Herzlich Willkommen beim APOmedia Verlag Webkiosk

Lesen und informieren Sie sich in unseren neuen und alten APOaktuell Magazinen. Viel Spaß beim Schmökern wünscht ihnen das APOmedia Verlag Team.

Aufrufe
vor 3 Monaten

APOaktuell 01 Winter 2019

  • Text
  • Fieber
  • Husten
  • Darm
  • Arzt
  • Frau
  • Kindern
  • Anwendung
  • Zeit
  • Wasser
  • Vitamine
  • Kern
Das Magazin aus Ihrer Apotheke. Diesmal mit folgenden redaktionellen Themen: VOLKSLEIDEN RÜCKENSCHMERZ – Das Kreuz mit dem Kreuz, EMPFÄNGNISVERHÜTUNG – Damit nichts passiert, wenn's passiert, SYMPTOM FIEBER – Unsere beste Abwehrmethode, KÄLTE VORAUS! – So trotzen Sie der frostigen Zeit und vieles mehr...

20 PENG! …DIE HEXE HAT

20 PENG! …DIE HEXE HAT GESCHOSSEN FACHKOMMENTAR: MAG. PHARM. ADELHEID TAZREITER DER BEWEGUNGSAPPARAT

PENG! DIE HEXE HAT GESCHOSSEN 21 Du hebst den Einkaufskorb und plötzlich fährt er ein wie ein Blitz: ein fürchterlicher Schmerz, der dich komplett erstarren lässt. Du kannst nicht vor und nicht zurück, du beißt die Zähne zusammen und probierst dich aufzurichten. Ohne Erfolg. Scheinbar alle Muskeln sind zum Zerreißen gespannt, der Schmerz vibriert in deinen Zähnen und du schreist innerlich, er möge dich loslassen. Doch egal, was du versuchst, nichts bringt Erleichterung... Rein statistisch gesehen haben viele von Ihnen, lieber LeserInnen, diese Symptome eines im Volksmund als „Hexenschuss“ bezeichneten Krankheitsbildes schon mindestens einmal erlebt. Medizinisch korrekt als Lumbago bezeichnet, ist diese ganz plötzlich auftretende Form von Rückenschmerz eine Tortur und führt zumindest vorübergehend zu Bewegungsunfähigkeit. Gott sei Dank ist ein Hexenschuss behandelbar und meistens nach ein paar Tagen wieder verschwunden. Das Krankheitsbild „Rückenschmerz“ ist ein Begriff, der das Symptom beschreibt, aber nicht das zugrunde liegende Problem. Es gibt eine ganze Reihe von Ursachen, die zu Kreuzschmerzen führen und in vielen Fällen auch zu Einschränkungen im Alltag, bis hin zur Arbeitsunfähigkeit. Je nach Auslöser ist das Leiden im Rücken örtlich begrenzt oder es strahlt in weitere Körperteile aus. Plötzlich auftretende Schmerzen bis zu maximal sechs Wochen werden als „akut“ bezeichnet, dauert der Zustand länger als zwölf Wochen an, definiert man ihn als „chronisch“. In manchen Fällen fehlen körperliche Ursachen, da sind die auslösenden Faktoren psychischer Natur. Und bei anderen Betroffenen kann gar kein Grund für die Schmerzen gefunden werden, dann wird von „unspezifischem Rückenschmerz“ gesprochen. Am häufigsten treten Beschwerden im unteren Rücken auf, also im Bereich von Lendenwirbelsäule, Kreuz- und Steißbein. Dieser Teil der Wirbelsäule dient dem Aufrichten und wird von Natur aus am intensivsten beansprucht – Muskelverspannungen und Bandscheibenvorfälle sind typische Schmerzauslöser in dieser Region. Probleme mit der Hals- und/oder Brustwirbelsäule hingegen führen nicht selten zu Kopf- und Nackenweh. Das Symptom „Rückenschmerzen“ hat vielerlei MÖGLICHE URSACHEN • Verspannte (und verkürzte) Muskeln durch ungewohnte Beanspruchung oder als Folge von „Schonhaltung“ • Abgenützte Bandscheiben, Bandscheibenvorfall DER BEWEGUNGSAPPARAT

APOaktuell

APOaktuell 02 Frühling 2019
APOaktuell 01 Winter 2019
APOaktuell 04 Herbst 2018
APOaktuell 03 Sommer 2018
APOaktuell 02 Frühling 2018
APOaktuell 01 Winter 2018
APOaktuell 04 Herbst 2017
APOaktuell 03 Sommer 2017
APOaktuell 02 Frühling 2017
APOaktuell 01 Winter 2017

APOseller

APOseller 01 Frühling 2019
APOSeller 04 Winter 2018/2019
APOSeller 03 Herbst 2018
APOseller 02 Sommer 2018
APOseller 01 Frühling 2018
APOSeller 03 Winter 2017/2018
APOseller 02 Herbst 2017
APOseller 01 Frühling 2017

ApoMaxazin

ApoMaxazin 02 Herbst/Winter 2017
ApoMaxazin 01 Frühjahr 2017

© 2017 ApoMedia GmbH | Kundenzeitschrift für Apotheken | Werbemedium für die Pharmaindustrie | Kostenlos für den Endkunden