Herzlich Willkommen beim APOmedia Verlag Webkiosk

Lesen und informieren Sie sich in unseren neuen und alten APOaktuell Magazinen. Viel Spaß beim Schmökern wünscht ihnen das APOmedia Verlag Team.

Aufrufe
vor 3 Monaten

APOaktuell 02 Frühling 2019

Das Magazin aus Ihrer Apotheke. Diesmal mit folgenden redaktionellen Themen: TRIEBWERKE DES STOFFWECHSELS – Vitamine und Mineralstoffe, LÄSTIGE FIEBERBLASEN – So bekämpfen Sie Lippenherpes, HOCHSAISON DES HEUSCHNUPFENS – Die Pollen fliegen wieder, FRÜHLINGSGEFÜHLE – Die neue Lust am gesunden Leben und vieles mehr...

54 Hämorrhoiden hat

54 Hämorrhoiden hat jeder, so ist es von der Natur vorgesehen... Gegen Hämorrhoiden kann auch eine ballaststoffreiche Kost helfen. Medizinisch korrekt bezeichnet man sie als Hämorrhoidalplexus oder Corpus cavernosum recti. Es handelt sich dabei um ein polsterartiges Gefäßgeflecht (Arterien und Venen-Verbindungen), das ringförmig unter der Schleimhaut des Mastdarmes liegt und der Feinabdichtung des Darmausganges dient. Ist der Hämorrhoidalplexus vergrößert und verlagert sich nach unten, kann er Beschwerden verursachen wie Blutungen oder Nässen aus dem After (insbesondere im Zusammenhang mit Stuhlgang), Juckreiz und Schmerzen. Im fortgeschrittenen Stadium können erweiterte Hämorrhoiden nach außen „vorfallen“ und den Darmausgang behindern, was häufig große Probleme bei der Entleerung zur Folge hat. Im Volksmund wird diese unangenehme Erkrankung des Enddarms fälschlich „Hämorrhoiden“ genannt, DER FACHMANN SAGT DAZU „HÄMOR- RHOIDALLEIDEN“. Wer betroffen ist, spricht nicht gern darüber, da es leider in unserer Gesellschaft noch immer zu den Tabuthemen gehört, obwohl mehr als die Hälfte der Bevölkerung ein oder mehrmals im Leben damit zu kämpfen hat. Die Anzahl derer, die sich selbst (oder gar nicht) behandeln, ist groß – nur wenn der Leidensdruck erheblich steigt, wagen sich Geplagte zum Arzt oder in die Apotheke. Die Behandlung richtet sich nach DEM GRAD DER BESCHWERDEN. Im Anfangsstadium sowie auch zur Prophylaxe helfen ballaststoffreiche Kost, eine hohe Trinkmenge und viel Bewegung, um den Stuhl weich zu halten, damit er ohne viel Pressen abgesetzt werden kann. Auch Glycerin-Zäpfchen oder ein kleiner Einlauf können Abhilfe schaffen. Eine anschließende schonende Säuberung des Afters ist besonders wichtig, in der Apotheke gibt es spezielle Reinigungsprodukte dafür. MAGEN & DARM

KRAMPFADERN AM ALLERWERTESTEN 55 Erweiterungen und Entzündungen der Gefäße im Bereich des Corpus cavernosi recti kann mit Zäpfchen begegnet werden, die Cortison und/oder lokal wirksame betäubende Substanzen enthalten. Salben (oder Zäpfchen) für den Analbereich enthalten desinfizierende, entzündungshemmende, schmerz- oder juckreizstillende Wirkstoffe. Auch ein kühles Sitzbad mit Eichenrinden-Extrakt ist heilsam. Tabletten mit Flavonoiden minimieren die Dehnbarkeit der Venen, so auch im Bereich des Enddarms. Wem das nicht innerhalb einer angemessenen Zeitspanne hilft, SOLLTE UNBEDINGT DEN ARZT AUFSUCHEN. Mittels Tasten oder Spiegelung vermag dieser den Ausprägungsgrad des Hämorrhoidalleidens zu diagnostizieren. Kleinere Eingriffe wie Veröden oder Abbinden können die Beschwerden beenden, bei ausgeprägten ständig vorgefallenen Hämorrhoiden ist eine Operation notwendig. Vergiss Hämorrhoiden! NATÜRLICH K O R T I I S O N F R E 3-fache Linderung Jetzt in Ihrer Apotheke. www.anulind.at Crème, Schaum & Feuchttücher ANUINS1902

APOaktuell

APOaktuell 02 Frühling 2019
APOaktuell 01 Winter 2019
APOaktuell 04 Herbst 2018
APOaktuell 03 Sommer 2018
APOaktuell 02 Frühling 2018
APOaktuell 01 Winter 2018
APOaktuell 04 Herbst 2017
APOaktuell 03 Sommer 2017
APOaktuell 02 Frühling 2017
APOaktuell 01 Winter 2017

APOseller

APOSeller 02 Sommer 2019
APOseller 01 Frühling 2019
APOSeller 04 Winter 2018/2019
APOSeller 03 Herbst 2018
APOseller 02 Sommer 2018
APOseller 01 Frühling 2018
APOSeller 03 Winter 2017/2018
APOseller 02 Herbst 2017
APOseller 01 Frühling 2017

ApoMaxazin

ApoMaxazin 02 Herbst/Winter 2017
ApoMaxazin 01 Frühjahr 2017

© 2017 APOmedia Verlag GmbH