Herzlich Willkommen beim APOmedia Verlag Webkiosk

Lesen und informieren Sie sich in unseren neuen und alten APOaktuell Magazinen. Viel Spaß beim Schmökern wünscht ihnen das APOmedia Verlag Team.

Aufrufe
vor 2 Jahren

APOaktuell 03 Sommer 2018

  • Text
  • Ultrasun
  • Ratiodolor
  • Vit
  • Uroakut
  • Pregnavit
  • Femalen
  • Perskindol
  • Leukoplast
  • Leukomed
  • Bepanthen
  • Laevogo
  • Riopan
  • Vamed
  • Mundspray
  • Ginkgobene
  • Sleep
  • Erazaban
  • Eralysin
  • Lecithin
  • Crataegutt
Das Magazin aus Ihrer Apotheke. Diesmal mit folgenden redaktionelle Themen: MÜDES HERZ? – Unterstützung für Ihren wichtigsten Muskel, BLASEN-ENTZÜNDUNG – Unterschätztes Risiko in der Badesaison, JUCKREIZ – Oft Zeichen einer Erklrankung, AFFENHITZE – Cool bleiben – So wappnen Sie sich gegen 38° im Schatten und vieles mehr...

12 Wir liebten das

12 Wir liebten das Gefühl. Wenn die Sonne zum Mittelpunkt des Lebens wurde und die Regeln des Alltags veränderte. Wir uns lebendig fühlten, wenn wir draußen waren und die Strahlen auf unserer Haut genossen. Als 30° Grad schon ein Rekord waren und Gewitter schnell die Schwüle vertrieben. Als diese Jahreszeit uns guttat. Und jetzt? Hitzewelle, Wüstentage, Tropennächte – die neuen Schlagworte des Sommers . Wir bekommen vorgezeigt, wie sich das Klima wandelt. Hitze, die den Atem nimmt und Nächte, die nicht kühl werden. Und unser Körper, der das aushalten muss. Es gibt etliche, die heiße Tage lieben. Die sich freuen, den Ballast der warmen Kleidung abwerfen zu können und endlich Haut zu zeigen. Die gerne in der Sonne brutzeln und in der Hitze Sport betreiben. Doch vielen anderen ist die Lust auf 38° Grad im Schatten vergangen. Zu groß die körperliche Belastung, zu schlapp die sonst so lebensfrohen Sommer-Abende. Von Natur aus kann sich unser Körper sehr gut an äußere Temperaturschwankungen anpassen. Unser Gehirn regelt Körpertemperatur und Durstgefühl. Wenn die Körpertemperatur bei Hitze ansteigt, leitet unser Organismus sofort Gegenmaßnahmen ein. Es kommt zu einer Erweiterung der Hautgefäße und Erhöhung der Hautdurchblutung. Der Blutdruck sinkt, die Herzfrequenz steigt. Wir schwitzen. Durch die Verdunstung auf der Haut, gibt der Körper Wärme ab und kühlt ab. Übermäßige Hitze – insbesondere an mehreren aufeinander folgenden Tagen – macht uns matt. Die Leistungsfähigkeit von Körper und Gehirn lässt bei vielen spürbar nach, die Effizienz und Konzentrationsfähigkeit sinkt – auch bei ganz gesunden Menschen. Brütende Temperaturen führen jedoch zunehmend auch zu gefährlichen Reaktionen unseres Organismus: DER BLUTDRUCK SACKT AB An sehr heißen Tagen kann es passieren, dass der körpereigene Kühlmechanismus die SOMMERHITZE

Das einzigartige Fieberblasen-Duo Fieberblasen jetzt gut behandelbar 2-1301 / 2.3.2016 Arzneimittel Bei Auftreten von Fieberblasen so rasch wie möglich anwenden. Wirkt direkt gegen die Virusausbreitung Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinischen Zwecke (bilanzierte Diät) Während eines Ausbruches oder um die Häufigkeit der Ausbrüche zu reduzieren www.fieberblase.info www.easypharm.at Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Wichtige Hinweise: Bei ERALYSIN ® handelt es sich um eine ergänzende bilanzierte Diät. Kein vollständiges Lebensmittel. Achten Sie auf eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise. Nur unter ärztlicher Aufsicht verwenden.

© 2017 APOmedia Verlag GmbH