Herzlich Willkommen beim APOmedia Verlag Webkiosk

Lesen und informieren Sie sich in unseren neuen und alten APOaktuell Magazinen. Viel Spaß beim Schmökern wünscht ihnen das APOmedia Verlag Team.

Aufrufe
vor 2 Jahren

APOaktuell 03 Sommer 2018

  • Text
  • Ultrasun
  • Ratiodolor
  • Vit
  • Uroakut
  • Pregnavit
  • Femalen
  • Perskindol
  • Leukoplast
  • Leukomed
  • Bepanthen
  • Laevogo
  • Riopan
  • Vamed
  • Mundspray
  • Ginkgobene
  • Sleep
  • Erazaban
  • Eralysin
  • Lecithin
  • Crataegutt
Das Magazin aus Ihrer Apotheke. Diesmal mit folgenden redaktionelle Themen: MÜDES HERZ? – Unterstützung für Ihren wichtigsten Muskel, BLASEN-ENTZÜNDUNG – Unterschätztes Risiko in der Badesaison, JUCKREIZ – Oft Zeichen einer Erklrankung, AFFENHITZE – Cool bleiben – So wappnen Sie sich gegen 38° im Schatten und vieles mehr...

56 Blasentees, wie zum

56 Blasentees, wie zum Beispiel Birkenblättertee, können Linderung verschaffen. VORBEUGUNG • Ausreichend trinken • Blase jedes Mal vollständig entleeren (Keime vermehren sich im „Restharn“) • Frauen wird empfohlen nach dem Stuhlgang von "vorn nach hinten" zu wischen • Schutz des sauren Scheidenmilieus: • verwenden Sie zum Duschen spezielle milde Waschlotions oder einen Reinigungsschaum. • rasche Hygiene nach dem Sex aber: auch übertriebene Intimpflege kann die natürliche Scheidenflora zerstören • beim Schwimmen oder Thermenbesuchen: Badetampons oder Vaginal- Schutzgele verwenden, damit Erreger nicht (oder nur schwer) eindringen können • unterstützend wirken Vaginalzäpfchen mit Hyaluronsäure oder Vitamin C sowie Produkte mit Milchsäurebakterien • Preiselbeer/Cranberry-Produkte: bei der englischen „Cranberry“ handelt es sich nicht um unsere Preiselbeere, sondern um die Großblütige Moosbeere. Die beiden Beeren unterscheiden sich in Aussehen und Geschmack. Ihre Inhaltsstoffe (Proanthocyanidine u.a.) jedoch sind sehr ähnlich. Sie wirken desinfizierend und verhindern das Anhaften von Bakterien an den Schleimhäuten der Harnwege (Anti-Adhäsions- Effekt) • D-Mannose: Anti-Adhäsiv-Effekt, sodass sich Bakterien an den Wänden der Harnwege und der Blase nicht festsetzen können. Auch für Diabetiker geeignet. Bei leichten Beschwerden können Sie die Möglichkeiten der Selbstmedikation nützen – im besten Fall verknüpft mit einer kompetenten Beratung. BLASENENTZÜNDUNG

WENN DAS ÖRTCHEN ZUM ORT DER QUAL WIRD 57 Spätestens jedoch, wenn die Beschwerden zunehmen, Sie Blut im Harn finden oder Fieber entwickeln, sollten Sie den Arzt aufsuchen! Denn es besteht immer die Gefahr, dass die verursachenden Bakterien die Harnwege weiter hinaufsteigen und Nierenbeckenentzündungen oder andere schwere Infektionen auslösen. • Bärentraubenblätter-Extrakt: der Inhaltsstoff Arbutin wirkt bakteriostatisch (verringert die Bakterienzahl) • Krampf- und schmerzstillende Wirkstoffe (rezeptfrei): Butylscopolaminiumbromid u.a. SELBST-BEHANDLUNG EINFACHER BLASEN-INFEKTE: • Blasentees: sie enthalten meist Pflanzenanteile von Bärentraube, Brennessel, Hauhechel, Schachtelhalm, Goldrute, Birke u.a. – wirken desinfizierend und fördern die Harnmenge (spülen dadurch schneller Keime aus der Blase heraus) • Preiselbeer/Cranberry-Präparate: gut wirksam auch im Akutfall! • D-Mannose: nicht nur vorbeugend, auch im Akutfall • L-Methionin: säuert den Harn an und blockiert das Wachstum von Bakterien ...auch Preiselbeer- und Cranberry- Extrakte können helfen. GUT- SCHEIN im Heft! Volle Kontrolle auch bei starkem Harnverlust – mit den neuen TENA MEN Active Fit Pants! Sie machen jede Bewegung mit, haben eine diskrete Passform und eine sichere Absorptionszone im vorderen Bereich. Kostenloses Test-Paket unter www.tena.at/maenner oder 08 10 - 30 01 11 0,02 €/Minute, Mobilfunkpreise können abweichen. Anrufe sind nur aus Österrreich möglich.

© 2017 APOmedia Verlag GmbH