Herzlich Willkommen beim APOmedia Verlag Webkiosk

Lesen und informieren Sie sich in unseren neuen und alten APOaktuell Magazinen. Viel Spaß beim Schmökern wünscht ihnen das APOmedia Verlag Team.

Aufrufe
vor 2 Jahren

APOaktuell 03 Sommer 2018

  • Text
  • Ultrasun
  • Ratiodolor
  • Vit
  • Uroakut
  • Pregnavit
  • Femalen
  • Perskindol
  • Leukoplast
  • Leukomed
  • Bepanthen
  • Laevogo
  • Riopan
  • Vamed
  • Mundspray
  • Ginkgobene
  • Sleep
  • Erazaban
  • Eralysin
  • Lecithin
  • Crataegutt
Das Magazin aus Ihrer Apotheke. Diesmal mit folgenden redaktionelle Themen: MÜDES HERZ? – Unterstützung für Ihren wichtigsten Muskel, BLASEN-ENTZÜNDUNG – Unterschätztes Risiko in der Badesaison, JUCKREIZ – Oft Zeichen einer Erklrankung, AFFENHITZE – Cool bleiben – So wappnen Sie sich gegen 38° im Schatten und vieles mehr...

64 Kleinkinder sollten

64 Kleinkinder sollten trotz T-Shirt und Co. eingecremt werden, denn das UV-Licht dringt auch durch Bekleidung oder Schirm. • Nach dem Schwimmen nachcremen! Auch Sonnenschutzcremes mit liposomaler Technik „überstehen“ nur etwa 15 - 20 Minuten Baden ohne Wirkungsverlust. Aber Vorsicht: Nachcremen verlängert nicht die „erlaubte“ Zeit! Es garantiert nur die ursprünglich nach obiger Formel berechnete Dauer, die man unbeschadet in der Sonne verbringen kann. Möchte man länger einen Sonnenbrand vermeiden, müsste man von vorne herein zu einem höheren LSF greifen. Zurück zu unseren Kleinsten. Wie eingangs beschrieben ist die Haut von Säuglingen und Kleinkindern noch nicht in der Lage sich selbst zu schützen und auch bei älteren Kindern oft noch sehr empfindlich. VOLL AUSGEREIFT IST DIE HAUT ERST MIT ETWA 12 JAHREN, also mit Beginn der Pubertät. Um die Kleinsten wirkungsvoll vor Sonnenschäden zu bewahren, dürfen sie nicht direktem UV-Licht ausgesetzt werden. Eingehüllt in Kapperl oder Hut, luftige Hose und T-Shirt sollten sie den Badetag am besten unter Bäumen oder einem Schirm verbringen. Speziell in der Mittagszeit (11 - 15 Uhr) ist ein kühler Schattenplatz der richtige Aufenthaltsort für Säuglinge und Kleinkinder. Nichtsdestotrotz ist das Eincremen mit einer Sonnencreme (bevor man das Haus verlässt) erforderlich, da – wie schon gesagt – das UV- Licht auch durch Kleidung oder Schirm dringt. Dafür ist ein hoher LSF (am besten 50) mit entsprechendem Schutz gegen UVA und mineralischem Filter die beste Option. Für größere Kinder stehen auch Produkte mit chemischen Filtern zur Verfügung. Und für ganz vorsichtige Eltern: Im Handel gibt es auch eigene Kleidung mit UV-Schutz! KIDS CORNER

s.calon Endlich laus.frei! Kopfläuse bekämpfen und fernhalten – mit dem neuen Duo.Shampoo und den bewährten Sprays. • s.calon akut.spray • s.calon protect.spray • s.calon textil.spray • s.calon duo.shampoo Spray bei akutem Lausbefall Spray zur Vorbeugung vor Lausbefall Spray zur Entlausung von Textilien Shampoo bei akutem Lausbefall www.scalon.at

© 2017 APOmedia Verlag GmbH