Herzlich Willkommen beim APOmedia Verlag Webkiosk

Lesen und informieren Sie sich in unseren neuen und alten APOaktuell Magazinen. Viel Spaß beim Schmökern wünscht ihnen das APOmedia Verlag Team.

Aufrufe
vor 3 Jahren

APOaktuell 04 Herbst 2017

  • Text
  • Immunsystem
  • Arzt
  • Wirkung
  • Vitamin
  • Husten
  • Vitamine
  • Frau
  • Menschen
  • Bewegung
  • Gutschein
Das Magazin aus ihrer Apotheke. Diesmal mit folgenden redaktionelle Themen: Entzündungen der Nebenhöhlen - Vorbeugen, Erkennen, Behandeln; Frauen über 50 - Dynamisch und lebenslustig trotz Wechselbeschwerden; Husten - Rasche Hilfe für die Atemwege; Stärkung des Immunsystems- Nährstoffe für Ihre Abwehrkräfte. Und vielem mehr...

22 TIPP APOTHEKER So

22 TIPP APOTHEKER So wappnen Sie Ihre Psyche gegen Dunkelheit und Kälte: Bevor wir Wintersport in fröhlichem Sonnenschein und Pulverschnee genießen können, erwartet uns in den kommenden Monat zumeist nasskalte Trübnis. Damit sich diese mit der Zeit nicht in unsere Seele frisst und wir antriebs- und lustlos oder richtig depressiv werden, hier ein paar Ratschläge, wie Sie Ihr positives Lebensgefühl erhalten können: • Planen Sie möglichst viel Zeit in der Sonne ein (in der Mittagspause, am Wochenende) – das kurbelt die Bildung von Vitamin D in der Haut an und spendet Energie für Geist und Seele. • Achten Sie auf nährstoffreiche und gesunde Kost! • Bewegung – wenn möglich im Freien (auch wenn's kalt ist) – stärkt das Immunsystem, hält aktiv und wirkt harmonisierend. • Achten Sie darauf, regelmäßig und ausreichend (7 - 8 Stunden) zu schlafen. • Ein Entspannungsritual vor dem zu-Bett- Gehen bereitet den Körper auf den Schlaf vor, Sie kommen „herunter“ (z.B.: ein gemütliches Bad mit beruhigenden ätherischen Ölen und anschließender wohltuender Körperpflege). • Versuchen Sie das Wochenende auch zum Relaxen zu nutzen und nicht voll zu verplanen. • Überfordern Sie sich nicht – überlegen Sie genau, was Sie in welcher Zeit erledigen können und bauen Sie Pausen für sich ein. So können Sie auch für andere da sein, ohne die Freude zu verlieren. • Lassen Sie sich von Ihrer Familie oder Freunden helfen, wenn es Ihnen nicht so gut geht. Bitten Sie um ärztliche Unterstützung nicht erst, wenn es eigentlich schon zu spät ist und Sie an ernsthaften Symptomen einer Schlafstörung oder Depression leiden. Tipp für Bewegungsfaule: Wo ein Wille ist, sollte kein Sofa sein APOTHEKER TIPP

23 Influenza DIE UNTERSCHÄTZTE GEFAHR Schnallen Sie sich an im Auto? Und setzen Sie beim Rad – oder Skifahren einen Helm auf? JA? FACHKOMMENTAR: MAG. PHARM. ADELHEID TAZREITER INFLUENZA

© 2017 APOmedia Verlag GmbH