Herzlich Willkommen beim APOmedia Verlag Webkiosk

Lesen und informieren Sie sich in unseren neuen und alten APOaktuell Magazinen. Viel Spaß beim Schmökern wünscht ihnen das APOmedia Verlag Team.

Aufrufe
vor 2 Monaten

APOaktuell Ausgabe 24 – Winter 2020

  • Text
  • Fruehjahrsmuedigkeit
  • Winter
  • Infekte
  • Grippe
  • Bewegung
  • Ernaehrung
  • Immunsystem
  • C
  • Erkaeltung
  • Schleimhaut
  • Kopfschmerzen
  • Wintersport
  • Winterschlaf
  • Darmflora
  • Microbiom
  • Diabetes
  • Apotheke
  • Gesundheit
Die aktuelle Ausgabe Winter 2020. Diesmal mit folgenden redaktionellen Themen: BAUCHGEHIRN DARM – Das unterschätzte Organ, KOPFSCHMERZEN – Killer der Lebensfreude, DIABETES – Teil 2: Die richtigen Schrauben drehen, RAUS AUS DEM WINTERSCHLAF – Energie muss erst gelernt sein, und vieles mehr...

26 NASSE

26 NASSE SELBSTVERTEIDIGUNG Einerseits greift eine Vielzahl von Erkältungsviren regelmäßig an ein Effekt, der durch verschnupfte und hustende Mitmenschen noch verstärkt wird. Andererseits macht der ständige Wechsel von Kälte draußen und Heizungsluft drinnen der Nasen-Schleimhaut schwer zu schaffen. DIE GEFAHR EINER AUSTROCKNUNG BESTEHT, wodurch die Schleimhaut in ihrer hervorragenden Abwehrleistung sehr eingeschränkt wird. Ist die Schleimhaut nicht feucht genug, entstehen auf Dauer Reizzustände und krankhafte Veränderungen. Viren haben leichtes Spiel und führen zu typischen Erkältungssymptomen wie Schnupfen, Halsschmerzen und Husten. Setzten sich auf die geschädigte Nasenschleimhaut dann auch noch Bakterien, sind auch schwere Infektionen wie eine Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) möglich, die häufig mit einem deutlichen Krankheitsgefühl, Kopfschmerzen und manchmal Fieber einhergeht. Aber auch der im Frühjahr von Allergikern gefürchtete Heuschnupfen entwickelt sich schneller durch eine geschwächte Schleimhaut. DIE LIEBEVOLLE PFLEGE DER NASE sollte besonders im Winter bei Allergikern das ganze Jahr hindurch zur täglichen Routine werden. Sowohl zur Vorbeugung als auch zur Therapie werden Spülungen mit 0,9% Salz in Wasser empfohlen. Zur Anwendung kommen Nasensprays mit Koch- oder Meersalz sowie Dampf-Inhalationen, die gleich den Mundund Rachenraum mitbefeuchten. Wer schon an einer Erkältung leidet, kann milde Zusätze verwenden: Kamillentee oder spezielle, nicht reizende ätherische Öle wie etwa Thymian u.a. ERKÄLTUNG

atioSoft ® plus Dexpanthenol Befreit und Pflegt Schnupfennasen. Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker. AU/OTC-CH/ 20/0005

APOaktuell

APOaktuell Ausgabe 24 – Winter 2020
APOaktuell 04 Herbst 2019
APOaktuell 03 Sommer 2019
APOaktuell 02 Frühling 2019
APOaktuell 01 Winter 2019
APOaktuell 04 Herbst 2018
APOaktuell 03 Sommer 2018
APOaktuell 02 Frühling 2018
APOaktuell 01 Winter 2018
APOaktuell 04 Herbst 2017
APOaktuell 03 Sommer 2017
APOaktuell 02 Frühling 2017
APOaktuell 01 Winter 2017

APOseller

APOaktuell 03 Winter 2019/2020
APOSeller 02 Sommer 2019
APOseller 01 Frühling 2019
APOSeller 04 Winter 2018/2019
APOSeller 03 Herbst 2018
APOseller 02 Sommer 2018
APOseller 01 Frühling 2018
APOSeller 03 Winter 2017/2018
APOseller 02 Herbst 2017
APOseller 01 Frühling 2017

ApoMaxazin

ApoMaxazin 02 Herbst/Winter 2017
ApoMaxazin 01 Frühjahr 2017

© 2017 APOmedia Verlag GmbH