Herzlich Willkommen beim APOmedia Verlag Webkiosk

Lesen und informieren Sie sich in unseren neuen und alten APOaktuell Magazinen. Viel Spaß beim Schmökern wünscht ihnen das APOmedia Verlag Team.

Aufrufe
vor 3 Monaten

APOaktuell Ausgabe 25 – Frühling 2020

  • Text
  • Apotheke
  • Gesundheitstipps
  • Adipositastherapie
  • Gewichtsreduktion
  • Dysfunktion
  • Fruehlingsgefuehle
  • Tierecke
  • Bewegung
  • Potenz
  • Detoxing
  • Sonnenallergie
  • Kopfschmerzen
  • Covid
  • Virus
Die aktuelle Ausgabe Frühling 2020. Diesmal mit folgenden redaktionellen Themen: Abwehrkraft und Abstand – Der beste Schutz gegen Covid-19, Innerlicher Frühjahrsputz – Die Leber als Müllabfuhr, Spannungskopfschmerz – Kopfschmerz Spezial Teil 2, Sonnenallergie – Beugen Sie jetzt vor und vieles mehr...

8 Soziale Isolation

8 Soziale Isolation hilft zehrt aber sehr an unseren Kräften und der Lebensfreude. und katastrophale Folgen wird eine Ausbreitung auf Afrika und Indien haben. Fakt ist aber auch, dass die allermeisten, die sich angesteckt haben, gar keine oder nur milde Erkältungssymptome zeigen, über die wir in normalen Zeiten nicht einmal nachdenken würden. Und Fakt ist ebenfalls, dass (bisher) die Anzahl der an CoVid-19 Verstorbenen vergleichsweise gering ist! Doch auch da gibt es Unterschiede. Mit heutigem Stand (23.3.2020) beläuft sich die Sterberate in Österreich und Deutschland auf ca. 0,5% der bestätigten Infizierten und in den asiatischen Ländern, die deutlich vor uns von der Epidemie heimgesucht wurden, mit regionalen Unterschieden auf durchschnittlich 2,5%. Unser Nachbarland Italien sticht bisher hingegen mit der wohl höchsten Sterblichkeitsrate von ca. 8% weltweit deutlich heraus. Was dafür die genauen Gründe sind, wird sicher noch viele Fachleute beschäftigen. Aufgrund der persönlichen Distanzierung, an die wir uns unbedingt halten müssen, spielt sich unser soziales Leben jetzt noch viel stärker als vor der Krise über „social media“ ab. Bewusst verfassten Falschmeldungen („fake news“), die mit den Ängsten der Menschen spielen, ist damit Tür und Tor geöffnet. Sie finden leider nur allzu oft Gehör, verbreiten sich in Windeseile und sorgen für völlig unnötige Verunsicherung. Dafür gibt es nur eine Abhilfe: Beziehen Sie die Informationen, die Sie rund um die Corona-Krise interessieren, ausschließlich von seriösen und fachlich kompetenten Institutionen! Aktuelle Neuigkeiten gibt es laufend im ORF (news.orf.at und science.orf.at). Kompetente und richtige Antworten auf Ihre Fragen finden Sie zum Beispiel auf der Homepage des Gesundheitsministeriums www.sozialministerium.at oder der AGES ABWEHRKRAFT UND ABSTAND

DER UNBEKANNTE FEIND COVID-19 9 Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit unter info.ages.at. Und natürlich gilt wie immer der bekannte Slogan: „Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker“! UNERLÄSSLICHE SCHUTZMASSNAHMEN: • Bleiben Sie daheim, vor allem wenn Sie einer Risikogruppe angehören! Lassen Sie sich von Angehörigen oder freiwilligen Helfern etwas bringen. Gerade in dieser Krise zeigt sich, dass es in Österreich viele Menschen gibt, die anderen helfen wollen. Wenn Sie mit dem Computer gut Freund sind, nutzen sie online Zustelldienste. Zurzeit können die großen Supermarktketten aufgrund von Überlastung nicht kurzfristig liefern, erkundigen Sie sich daher, ob nicht im lokalen Umfeld ein Lebensmittelladen einen Lieferservice anbietet. Oder wenden Sie sich an die Gemeinde/den Magistrat, die schon verbreitet lokale Zustelldienste anbieten. • Halten Sie Abstand von anderen Menschen! Ein Meter ist eigentlich zu wenig, es sollten zwei Meter sein! • Beachten Sie die Nies- und Hustenregeln: • Halten Sie beim Husten oder Niesen großen Abstand von anderen Personen und drehen Sie sich weg. • Niesen oder husten Sie am besten in ein Taschentuch, welches Sie sofort danach in einen abgedeckten Kübel oder in ein verschließbares Plastiksackerl entsorgen sollten. • Ist kein Taschentuch griffbereit, sollten Sie sich beim Husten und Niesen die Armbeuge vor Mund und Nase halten. • Und danach: gründlich Hände reinigen! • Waschen Sie sich regelmäßig für 20 - 30 Sekunden lang die Hände! Und zwar: Handinnenflächen, Handrücken, Fingerspitzen, Fingerzwischenräume und Daumen. Denken Sie auch an die Fingernägel. Verwenden Sie rückfettende Seifen bzw. Flüssigseifen oder im Anschluss eine fettreiche Handcreme, um den Schutzmantel der Haut aufrecht zu erhalten. • Händedesinfektion, Handschuhe: sollten Sie aufgrund ihrer Arbeit oder der Pflege kranker Angehöriger einer erhöhten Ansteckungsgefahr ausgesetzt sein, bieten Händedesinfektion und Einmal-Handschuhe ABWEHRKRAFT UND ABSTAND

APOaktuell

APOaktuell Ausgabe 26 – Sommer 2020
APOaktuell Ausgabe 25 – Frühling 2020
APOaktuell Ausgabe 24 – Winter 2020
APOaktuell 04 Herbst 2019
APOaktuell 03 Sommer 2019
APOaktuell 02 Frühling 2019
APOaktuell 01 Winter 2019
APOaktuell 04 Herbst 2018
APOaktuell 03 Sommer 2018
APOaktuell 02 Frühling 2018
APOaktuell 01 Winter 2018
APOaktuell 04 Herbst 2017
APOaktuell 03 Sommer 2017
APOaktuell 02 Frühling 2017
APOaktuell 01 Winter 2017

APOseller

APOSeller 02 Sommer 2020
APOseller 01 Frühling 2020
APOaktuell 03 Winter 2019/2020
APOSeller 02 Sommer 2019
APOseller 01 Frühling 2019
APOSeller 04 Winter 2018/2019
APOSeller 03 Herbst 2018
APOseller 02 Sommer 2018
APOseller 01 Frühling 2018
APOSeller 03 Winter 2017/2018
APOseller 02 Herbst 2017
APOseller 01 Frühling 2017

ApoMaxazin

ApoMaxazin 02 Herbst/Winter 2017
ApoMaxazin 01 Frühjahr 2017

© 2017 APOmedia Verlag GmbH