Herzlich Willkommen beim APOmedia Verlag Webkiosk

Lesen und informieren Sie sich in unseren neuen und alten APOaktuell Magazinen. Viel Spaß beim Schmökern wünscht ihnen das APOmedia Verlag Team.

Aufrufe
vor 2 Monaten

APOaktuell Ausgabe 25 – Frühling 2020

  • Text
  • Apotheke
  • Gesundheitstipps
  • Adipositastherapie
  • Gewichtsreduktion
  • Dysfunktion
  • Fruehlingsgefuehle
  • Tierecke
  • Bewegung
  • Potenz
  • Detoxing
  • Sonnenallergie
  • Kopfschmerzen
  • Covid
  • Virus
Die aktuelle Ausgabe Frühling 2020. Diesmal mit folgenden redaktionellen Themen: Abwehrkraft und Abstand – Der beste Schutz gegen Covid-19, Innerlicher Frühjahrsputz – Die Leber als Müllabfuhr, Spannungskopfschmerz – Kopfschmerz Spezial Teil 2, Sonnenallergie – Beugen Sie jetzt vor und vieles mehr...

48 MYSIMBA ® Diese

48 MYSIMBA ® Diese orale Wirkstoffkombination ist seit 2018 in Österreich erhältlich und enthält Bupropion und Naltrexon. Bupropion gehört zur Gruppe der selektiven Wiederaufnahmehemmer von Dopamin und Noradrenalin. Bupropion ist außerdem seit mehreren Jahren in der Raucherentwöhnung zugelassen. Der zweite Wirkstoff, Naltrexon, ist ein Opioidantagonist und wirkt kompetitiv an den Opioidrezeptoren. Er wird auch zur Alkoholentzugstherapie eingesetzt. einer kardiovaskulären Protektion. Eine weitere große Vergleichsstudie mit Typ-2 Diabetikern, die LEADER-Studie, verglich Liraglutid mit Placebo im Hinblick auf die kardiovaskuläre Sicherheit. Hier zeigte sich, dass der Wirkstoff Herzinfarkte und Schlaganfälle verhindern konnte. Außerdem konnte ein Schutz der Nierenfunktion nachgewiesen werden. All diese Fakten sprechen für einen frühzeitigen Einsatz von Saxenda ® . Die Verträglichkeit ist sehr gut. Die häufigste Nebenwirkung ist eine milde Übelkeit, welche jedoch in der Regel zu 95% bereits nach kurzer Zeit wieder verschwindet. Saxenda ® wird einmal täglich mittels subkutaner Injektion mit einem Pen selbstständig durchgeführt. Saxenda ® eignet sich besonders für übergewichtige Personen mit einem BMI (Body Mass Index) von über 30 kg/m 2 . Auch stark übergewichtige Menschen, welche bereits eine Magenverkleinerungsoperation in Erwägung gezogen haben, sollten vorher an die Option dieser medikamentösen Alternative denken. Die zu erwartende Gewichtsreduktion ist im Vergleich zu Saxenda ® etwas geringer. So zeigte die COR-II Studie eine mittlere Gewichtsabnahme von 6,4% nach zwölf Monaten. Häufigste Nebenwirkung ist eine leichte, vorübergehende Übelkeit. Negativ zu bewerten ist, dass Mysimba ® Blutdruckerhöhungen bewirken kann. Gerade bei einem übergewichtigen Kollektiv wird dadurch der Einsatz stark eingeschränkt. Auch kardiovaskuläre Sicherheitsdaten liegen derzeit nicht vor. Das Präparat ist trotzdem als sichere Alternative zu bewerten, wobei sich die orale Darreichungsform für manche Patienten als vorteilig erweist. XENICAL ® Dies ist der am längsten am Markt befindliche Vertreter der medikationsunterstützten Adipostastherapie. Der Wirkstoff heisst Orlistat und bewirkt eine verminderte Fettaufnahme aus dem Darm. Eine Wirkung auf das Sättigungsgefühl wird nicht erreicht. Vielmehr wird durch enzymatische Hemmung im Darm die Fettaufnahme verhindert. ÜBERGEWICHT

MEDIKAMENTÖSE UNTERSTÜTZUNG ZUR GEWICHTSREDUZIERUNG 49 Was die Gewichtsentwicklung betrifft, so zeigt die XENDOS-Zulassungsstudie sehr gute Ergebnisse. So konnten nach 1 Jahr etwa 40% einen mehr als 10%igen Gewichtsverlust aufweisen. Weitere Nachbeobachtungen zeigten, dass auch nach 4 Jahren eine große Anzahl an Probanden, nämlich 26%, diesen mehr als 10%igen Gewichtsverlust halten konnten. Eine kardiovaskuläre Sicherheitsbewertung liegt nicht vor, es wurden jedoch bis jetzt keine negativen Ereignisse beobachtet. Im Gegenteil, es führt, ähnlich wie Liraglutid, zu einer Verbesserung des Blutdruck- und Blutfettprofils. Xenical ® ist bereits seit 1998 auf dem Markt, was für eine gute Langzeiterfahrung spricht. Positiv zu bewerten ist auch der etwas günstigere Preis, da mittlerweile für diesen Wirkstoff Generika verfügbar sind. Die Einnahme erfolgt oral. Neben den erwähnten positiven Effekten können jedoch auch fettige oder ölige Stühle auftreten, die durch die Ausscheidung von unverdautem Fett mit dem Stuhl verursacht werden. Dies ist umso eher möglich, wenn Xenical ® gemeinsam mit fettreicher Kost eingenommen wird. FAZIT Der erstgenannte Vertreter dieser Substanzen, Saxenda®, bietet meiner Meinung nach viele Vorteile. Er hat das geringste Nebenwirkungsprofil, zeigt eine gute Gewichtsreduktion und kann zudem auch in Hinblick auf das kardiovaskuläre Risiko einen Vorteil aufweisen. AUCH WEITERE SUBSTANZEN BE- FINDEN SICH IN ERFORSCHUNG und bieten einen vielversprechenden Ausblick. Erste Ergebnisse zeigen, dass diese einen noch größeren Gewichtseffekt zeigen. Allerdings wird es bis zur Marktzulassung dieser Medikamente noch einige Jahre dauern. Aber selbst wenn der aktuelle Stand der Möglichkeiten und auch der Ausblick in die Zukunft sehr vielversprechend sind ein Credo jeder medikationsunterstützten Adipositastherapie sollte immer befolgt werden: Begleitende Maßnahmen wie eine generelle Lebensstilumstellung betreffend Ernährung und Bewegung von Patientenseite sind für einen hinreichenden Erfolg stets notwendig. Insgesamt ist Adipositas weltweit auf dem Vormarsch. In den USA, wo diese Erkrankung ein noch viel größeres Problem darstellt, ist die medikationsunterstützte Adipositastherapie bereits viel mehr etabliert. Fern von einer Stigmatisierung sollten wir Ärzte den Betroffenen auch bei uns in Westeuropa/Österreich professionelle Hilfe anbieten und Adipositas als Krankheit erkennen und behandeln. Nur durch frühzeitiges Handeln von Patient und Arzt gemeinsam erhalten Betroffene zusätzliche gesunde Lebensjahre, was stets das Ziel einer modernen, patientenorientierten Medizin sein sollte. OA Dr. med. Gunter Riedmüller Facharzt für Innere Medizin Entgeltliche Einschaltung ÜBERGEWICHT

APOaktuell

APOaktuell Ausgabe 25 – Frühling 2020
APOaktuell Ausgabe 24 – Winter 2020
APOaktuell 04 Herbst 2019
APOaktuell 03 Sommer 2019
APOaktuell 02 Frühling 2019
APOaktuell 01 Winter 2019
APOaktuell 04 Herbst 2018
APOaktuell 03 Sommer 2018
APOaktuell 02 Frühling 2018
APOaktuell 01 Winter 2018
APOaktuell 04 Herbst 2017
APOaktuell 03 Sommer 2017
APOaktuell 02 Frühling 2017
APOaktuell 01 Winter 2017

APOseller

APOseller 01 Frühling 2020
APOaktuell 03 Winter 2019/2020
APOSeller 02 Sommer 2019
APOseller 01 Frühling 2019
APOSeller 04 Winter 2018/2019
APOSeller 03 Herbst 2018
APOseller 02 Sommer 2018
APOseller 01 Frühling 2018
APOSeller 03 Winter 2017/2018
APOseller 02 Herbst 2017
APOseller 01 Frühling 2017

ApoMaxazin

ApoMaxazin 02 Herbst/Winter 2017
ApoMaxazin 01 Frühjahr 2017

© 2017 APOmedia Verlag GmbH