Herzlich Willkommen beim APOmedia Verlag Webkiosk

Lesen und informieren Sie sich in unseren neuen und alten APOaktuell Magazinen. Viel Spaß beim Schmökern wünscht ihnen das APOmedia Verlag Team.

Aufrufe
vor 9 Monaten

APOaktuell Ausgabe 25 – Frühling 2020

  • Text
  • Apotheke
  • Gesundheitstipps
  • Adipositastherapie
  • Gewichtsreduktion
  • Dysfunktion
  • Fruehlingsgefuehle
  • Tierecke
  • Bewegung
  • Potenz
  • Detoxing
  • Sonnenallergie
  • Kopfschmerzen
  • Covid
  • Virus
Die aktuelle Ausgabe Frühling 2020. Diesmal mit folgenden redaktionellen Themen: Abwehrkraft und Abstand – Der beste Schutz gegen Covid-19, Innerlicher Frühjahrsputz – Die Leber als Müllabfuhr, Spannungskopfschmerz – Kopfschmerz Spezial Teil 2, Sonnenallergie – Beugen Sie jetzt vor und vieles mehr...

6 0,0000060 - 0,0000140

6 0,0000060 - 0,0000140 cm haben uns fest im Griff. So groß ist ein SARS- CoV-2 -Virus. Putzige mit Spikes überzogene Kügelchen von unvorstellbarer Winzigkeit sind unser größter Feind gerade weil wir ihn nicht sehen, hören, riechen oder schmecken können. Und weil wir diesen völlig neuen Coronavirus-Subtyp noch nicht kennen und noch nicht beforscht haben. Nicht wissen, wie er sich weiterentwickeln und ob er immer wieder kommen wird. Die Welt, wie wir sie kennen, existiert nicht mehr. Unser soziales Leben ist auf den Kopf gestellt, Einsamkeit und Isolation das Gebot der Stunde. Und Ängste, die uns heimsuchen. Nur Menschen, die Kriege miterlebt haben, sind schon in ähnlichen Situationen gewesen. Doch da war die Bedrohung unmittelbar, laut und brutal. Das neuartige Corona-Virus kommt auf leisen Sohlen, völlig unscheinbar und niemand weiß genau, aus welcher Richtung die Gefahr droht. Denn die Dunkelziffer der Infizierten liegt wohl weit über den bekannten Zahlen bestätigter Fälle. Viele, vor allem junge Menschen, sind Überträger, haben jedoch keine oder kaum Beschwerden und wissen daher nicht einmal, dass sich in ihnen das Virus rasant vermehrt und sie daher ansteckend sind. DIE ÜBERTRAGUNG Bei Infizierten konnte das Virus bisher im Sekret des Nasen-Rachenraumes, im ausgeworfenen Schleim, im Stuhl, in der Tränenflüssigkeit und im Blut nachgewiesen werden. Die renommierte deutsche Bundesoberbehörde für Infektionskrankheiten, das Robert- Koch-Institut, gab mit Stand 21.3.2020 bekannt, dass der Hauptübertragungsweg wohl die Tröpfcheninfektion ist. Im Klartext: Durch kleinste Tröpfchen, die beim Husten oder Niesen ausgeschleudert werden, verbreitet sich das Virus. Wer nah genug ist sich also innerhalb 1,8 Meter befindet atmet es direkt ein. Wer sich beim Husten oder Niesen die Hand vorhält und gleich darauf jemanden angreift, der seinerseits daraufhin Nase, Mund oder Augen berührt, gibt es weiter. Deshalb sollte Händeschütteln unbedingt vermieden werden. Über kontaminierte Oberflächen kann ebenfalls eine Ansteckung stattfinden, jedoch offenbar deutlich seltener. Wie lange das Virus auf Flächen, Klinken oder Gewand aktiv bleibt, wird von den Fachleuten unterschiedlich bewertet. Auch über die Bindehaut des Auges können die Viren in Ausnahmefällen eintreten. ABWEHRKRAFT UND ABSTAND

DER UNBEKANNTE FEIND COVID-19 7 DIE SYMPTOME Covid-19, Erkältung und Grippe im Überblick CORONAVIRUS ERKÄLTUNG GRIPPE Fieber häufig selten häufig Müdigkeit manchmal manchmal häufig Husten häufig* wenig häufig Niesen nein häufig nein Gliederschmerzen manchmal häufig häufig Schnupfen selten häufig manchmal Halsschmerzen manchmal häufig manchmal Kopfweh manchmal selten häufig Kurzatmigkeit manchmal nein nein *trocken (news.orf.at, Infopoint Corona, Checkliste CoVid 19 Grafik: APA/ORF.at; Quelle: WHO, CDC, SZ) Die Tabelle macht deutlich, dass die Symptome einer CoVid-19 Erkrankung von einer Erkältung oder der echten Grippe (Influenza) nicht leicht zu unterscheiden sind. Deshalb sollten Sie unbedingt Kontakt zu Ihrem Arzt oder der Hotline 1450 aufnehmen, um abzuklären, ob Sie eventuell mit SARS-Co-2 infiziert sind. DIE RISIKOGRUPPEN Die Zahl der Infektionen ist über die diversen Altersgruppen in der Bevölkerung mehr oder weniger gleich verteilt. Doch der Anteil jener, bei denen die Erkrankung einen schweren Verlauf nimmt und eventuell tödlich endet, ist in bestimmten Personengruppen besonders hoch. Dazu gehören: • Menschen über 65, auch wenn sie an sich gesund sind • Menschen egal welchen Alters mit Vorerkrankungen wie Diabetes, Lungenschädigungen, Bluthochdruck, Herz-Kreislauferkrankungen, Krebs, Immunschwäche u.a. DIE FAKTEN Die tatsächlichen Zahlen an Infizierten weltweit sind erschreckend, wenngleich manche Regionen der Erde deutlich stärker betroffen sind als andere. Europa zählt leider zu den Hotspots, die USA ist am „besten“ Weg dazu ABWEHRKRAFT UND ABSTAND

APOaktuell

APOaktuell Ausgabe 27 – Herbst 2020
APOaktuell Ausgabe 26 – Sommer 2020
APOaktuell Ausgabe 25 – Frühling 2020
APOaktuell Ausgabe 24 – Winter 2020
APOaktuell 04 Herbst 2019
APOaktuell 03 Sommer 2019
APOaktuell 02 Frühling 2019
APOaktuell 01 Winter 2019
APOaktuell 04 Herbst 2018
APOaktuell 03 Sommer 2018
APOaktuell 02 Frühling 2018
APOaktuell 01 Winter 2018
APOaktuell 04 Herbst 2017
APOaktuell 03 Sommer 2017
APOaktuell 02 Frühling 2017
APOaktuell 01 Winter 2017

APOseller

APOSeller Herbst 2020
APOSeller 02 Sommer 2020
APOseller 01 Frühling 2020
APOaktuell 03 Winter 2019/2020
APOSeller 02 Sommer 2019
APOseller 01 Frühling 2019
APOSeller 04 Winter 2018/2019
APOSeller 03 Herbst 2018
APOseller 02 Sommer 2018
APOseller 01 Frühling 2018
APOSeller 03 Winter 2017/2018
APOseller 02 Herbst 2017
APOseller 01 Frühling 2017

ApoMaxazin

ApoMaxazin 02 Herbst/Winter 2017
ApoMaxazin 01 Frühjahr 2017

© 2017 APOmedia Verlag GmbH