Herzlich Willkommen beim APOmedia Verlag Webkiosk

Lesen und informieren Sie sich in unseren neuen und alten APOaktuell Magazinen. Viel Spaß beim Schmökern wünscht ihnen das APOmedia Verlag Team.

Aufrufe
vor 3 Monaten

APOaktuell Ausgabe 26 – Sommer 2020

  • Text
  • Baderegeln
  • Hausapotheke
  • Kinderwunsch
  • Rosenwurz
  • Arzneipflanzen
  • Multivitamine
  • Sommer
  • Fsme
  • Zecken
  • Schwangerschaft
  • Fieberblasen
  • Herpes
  • Hausmittel
  • Gesundheitstipps
  • Apotheke
Die aktuelle Ausgabe Sommer 2020. Diesmal mit folgenden redaktionellen Themen: Hausmittel für den Sommer - Sanfte Medizin für die heißeste Zeit, Zecken - unsichtbare Gefahr im Gras, Schwanger - wichtige Vitalstoffe für das Ungeborene, Badesee ahoi - so wird der Sommer ein Genuss und vieles mehr...

46 Jede Mutter möchte

46 Jede Mutter möchte das Beste für ihr Kind. Das gilt von Beginn des werdenden Lebens an. Doch viele Frauen wissen nicht, dass auch schon vor diesem Zeitpunkt eine ausreichende Versorgung mit wichtigen Nährstoffen für die spätere Schwangerschaft und die Gesundheit des Babys enorm wichtig sind. HIER EIN PAAR BEISPIELE: FOLAT BZW. FOLSÄURE Diese Substanz ist Teil des Vitamin-B-Komplexes. Unser Körper kann sie nicht selbst herstellen und ist deshalb auf die Zufuhr folatreicher Nahrung wie beispielsweise grünem Blattgemüse, Hülsenfrüchten, Vollkornprodukten, Eiern und Innereien angewiesen. Folate sind allerdings extrem empfindlich gegen Licht, Luft und Hitze. Deshalb verlieren unsere Lebensmittel bis zu 90% dieses wichtigen Vitamins beim Lagern oder der Zubereitung. Die synthetisch hergestellte Form nennt man FOLSÄURE. Folate spielen eine zentrale Rolle bei der Blutbildung, bei der Entwicklung des Nervensystems, bei der Zellteilung, Bildung neuer Zellen und dem Wachstum. Und wo neues Leben entsteht, finden besonders viele Zellteilungen statt. Liegt bei der Mutter ein Mangel vor, erhöht sich das Risiko für zahlreiche Missbildungen wie beispielsweise für den Neuralrohrdefekt (offener Rücken) und andere Bereits ab Kinderwunsch sollte der Folatspiegel präventiv aufgebaut werden. Anomalien wie die offene Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalte, Herzfehler usw. Der Zeitpunkt für den embryonalen Neuralrohrschluss liegt etwa zwischen dem 22. und 28. Tag nach der Zeugung. Doch wissen Frauen hier meist noch gar nicht, dass sie schwanger sind, denn das Aussetzen der Regelblutung erfolgt erst später. Um Missbildungen vorzubeugen, muss deshalb der Folatblutspiegel präventiv, also schon längere Zeit vor der Schwangerschaft aufgebaut und ein Mangel behoben werden. Über 80 % der jungen Frauen in unseren Breiten haben ein FOLATDEFIZIT. Denn um ausreichend versorgt zu sein, müssten täglich mehr als 600-700 g frischestes Obst und Gemüse möglichst roh verzehrt werden. Das schafft fast niemand. Eine Nahrungsergänzung mindestens vier Wochen vor und während der ganzen Schwangerschaft minimiert ebenso das Risiko von FÜR DIE FRAU

APOaktuell

APOaktuell Ausgabe 26 – Sommer 2020
APOaktuell Ausgabe 25 – Frühling 2020
APOaktuell Ausgabe 24 – Winter 2020
APOaktuell 04 Herbst 2019
APOaktuell 03 Sommer 2019
APOaktuell 02 Frühling 2019
APOaktuell 01 Winter 2019
APOaktuell 04 Herbst 2018
APOaktuell 03 Sommer 2018
APOaktuell 02 Frühling 2018
APOaktuell 01 Winter 2018
APOaktuell 04 Herbst 2017
APOaktuell 03 Sommer 2017
APOaktuell 02 Frühling 2017
APOaktuell 01 Winter 2017

APOseller

APOSeller 02 Sommer 2020
APOseller 01 Frühling 2020
APOaktuell 03 Winter 2019/2020
APOSeller 02 Sommer 2019
APOseller 01 Frühling 2019
APOSeller 04 Winter 2018/2019
APOSeller 03 Herbst 2018
APOseller 02 Sommer 2018
APOseller 01 Frühling 2018
APOSeller 03 Winter 2017/2018
APOseller 02 Herbst 2017
APOseller 01 Frühling 2017

ApoMaxazin

ApoMaxazin 02 Herbst/Winter 2017
ApoMaxazin 01 Frühjahr 2017

© 2017 APOmedia Verlag GmbH