Herzlich Willkommen beim APOmedia Verlag Webkiosk

Lesen und informieren Sie sich in unseren neuen und alten APOaktuell Magazinen. Viel Spaß beim Schmökern wünscht ihnen das APOmedia Verlag Team.

Aufrufe
vor 2 Monaten

APOaktuell AUSGABE 31 – #04 2021

  • Text
  • Apogesund
  • Apomedia
  • Hausstaubmilbe
  • Migräne
  • Kürbis
  • Vitamin d
  • Ambroxol
  • Efeu
  • Spermidin
  • Covid 19
  • Antikörper
  • Fachmagazin
  • Apotheke
  • Apoaktuell
Die aktuelle Ausgabe Herbst 2021. Diesmal mit folgenden redaktionellen Themen: Gut geschützt - Covid 19-Antikörper, Spermidin - Anti-aging-power, Erkältet - Efeu oder Ambroxol?, Vitamin D - Ein Alleskönner und vielem mehr...

18 ERKÄLTUNG

18 ERKÄLTUNG EFEU ODER AMBROXOL? • Paracetamol: Schmerz- und Fiebermittel wirkt schmerzstillend und fiebersenkend. Die Anwendung der "Essigpatscherl" empfiehlt sich besonders bei Kindern. ALLGEMEINMITTEL Oft in Kombination mit schleimhautabschwellendem Wirkstoff, Hustenlöser oder Vitamin C • Acetylsalicylsäure: entzündungshemmend, schmerzstillend, fiebersenkend ab 8 Jahren. VORSICHT Nicht für Asthmatiker; Schwangere, nicht bei Einnahme von Blutverdünnern, nicht bei Magengeschwüren oder Gastritis • Ibuprofen: Schmerzmittel bei verschiedenen Schmerzzuständen wirkt entzündungshemmend, schmerzstillend, fiebersenkend (Tabletten, Kapseln, Saft), Vorsicht: Neben- und Wechselwirkungen beachten! Auch gut für Kinder geeignet. Gerne auch in Kombinationen mit anderen Wirkstoffen (zB: mit Vitamin C) beste Alternative zu Erkältungsmitteln, die blutverdünnende Nebenwirkungen haben, auch für Asthmatiker und Schwangere geeignet! Besonders gut für Kinder anwendbar. ACHTUNG: Nicht überdosieren! • Essigpatscherl bei Körpertemperatur über 38,5° Grad: sind das wohl berühmteste Hausmittel und senken das Fieber auf sanfte Art, allerdings nicht schmerzstillend. 1 Liter Wasser erwärmen auf eine Temperatur, die nur 1 - 2° Grad unter der gemessenen Körpertemperatur liegt (bei Erwachsenen können es 2 - 3° Grad sein). Einen Schuss Essig zufügen und verrühren. Darin ein Baumwolltuch (zum Beispiel ein Geschirrtuch) tränken, auswringen und um die Beine von der Kniekehle abwärts bis zu den Knöcheln wickeln. Ein Wolltuch darüber schlagen. Nach etwa 8 - 10 Minuten diese Prozedur wiederholen. ACHTUNG: Die Temperatur darf nicht zu schnell gesenkt werden, da das Herz sonst zu stark belastet wird. Sollte der Patient zu frieren beginnen, muss die Behandlung sofort gestoppt werden. ERKÄLTUNG

MIKRONÄHRSTOFFE Vorbeugend oder zur Krankheitsverkürzung Gesunde Gemüse- und Obstreiche Ernährung (entsprechend der Österreichischen Ernährungspyramide) enthält Vitamine und Mineralstoffe um in etwa den Tagesbedarf zu decken. Im Falle einer Erkrankung ist der Bedarf bestimmter Mikronährstoffe erhöht und sollte zusätzlich abgedeckt oder schon vorbeugend eingenommen werden. • Zink: 15 - 30mg (bis zu 60mg) täglich, um die Erkrankungsdauer und Intensität zu verringern. • Vitamin D: die aktive Form Vitamin D3 stärkt das Immunsystem (unterstützt die Funktionen der weißen Blutkörperchen), tägl. etwa 15 - 20 mcg. Was noch stärker ist als der Regen? Mein Immunsystem. • Selen: kann die Antikörper-Bildung (Immunglobuline G) ankurbeln, tägl. 30 - 70mcg. • Vitamin C: wirkt als Radikalfänger, tägl. 150 - 200mg oder im Einzelfall höher. • Vitamin A: immunstimulierende Wirkung (Achtung: schwangere Frauen nur in kleinen Dosen anwenden schädigend für den Embryo). Bereit. Fürs Leben. Vitamine, Spurenelemente, sekundäre Pflanzenstoffe. Orthomol Immun ist ein Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät). Zum Diätmanagement bei nutritiv bedingten Immundefiziten (z.B. bei rezidivierenden Atemwegsinfekten). www.orthomol.at

© 2017 APOmedia Verlag GmbH