Herzlich Willkommen beim APOmedia Verlag Webkiosk

Lesen und informieren Sie sich in unseren neuen und alten APOaktuell Magazinen. Viel Spaß beim Schmökern wünscht ihnen das APOmedia Verlag Team.

Aufrufe
vor 4 Monaten

APOaktuell AUSGABE 30 – #03 2021

  • Text
  • Sonnenbrand
  • Sommerfrische
  • Urlaub
  • Schnell
  • Zeit
  • Pandemie
  • Hausmittel
  • Sommer
  • Kinder
  • Sonne
Die aktuelle Ausgabe Sommer 2021. Diesmal mit folgenden redaktionellen Themen: Die Haut im Sommer, Hausmittel gegen Entzündungen, Kindheit in der Pandemie, Gut geschützt – der Weg zur neuen Freiheit und vielem mehr...

8 Fast scheint es so,

8 Fast scheint es so, als hätten wir die Pandemie in den Griff bekommen. Die vielen Lockdowns und die Impfung haben der Pandemie den Schwung genommen. Fast scheint es so, als hätten wir sie in den Griff gekriegt. Ein Sommer wie damals scheint möglich für diejenigen, die zu den 3Gs gehören, also geimpft, genesen oder frisch getestet sind. Diese 3 Gruppen sind im Sinne einer möglichen Ansteckungsgefahr rechtlich gleichgestellt und können die kommenden Lockerungen genießen. Freilich sind die Auslandsreisen noch beschränkt. Ein Wirr-Warr an Ein- und Ausreisebedingungen diverser beliebter Sommerdestinationen der ÖsterreicherInnen wird wohl das Inland vermehrt zum Urlaubsziel machen. Rund ein Drittel aller Mitbürger sind bereits genesen oder geimpft und sind dadurch vor COVID-19 geschützt oder zumindest vor einem schweren Verlauf. Bei Genesenen gilt das für ca. 6 Monate, bei Geimpften für etwa 9 Monate. Dann muss eine weitere Immunisierung erfolgen bzw. muss man sich wieder testen lassen. Wie die Dauer der Schutzzeit bei den verschiedenen Impfstoffen genau ausfallen wird, ist noch nicht ganz klar, das wird wohl im Herbst ein großes Thema. Hier wichtige Details zu den 3GS GEIMPFT Der Nachweis der Schutzimpfung kann durch die Eintragung im gelben internationalen Impfpass oder auf speziellen Impfkärtchen erbracht werden. Neuerdings gibt es auch den e-Impfpass, der in Apotheken oder Arztordinationen über ELGA geholt werden kann. Sie können den Ausdruck auch selbst über das ELGA-Portal unter https://www.gesundheit. gv.at/ vornehmen, dazu benötigen Sie jedoch eine Bürgerkarte bzw. Handysignatur. Und jetzt im Juni wird der „Grüne Pass“ für Österreich und ab Juli für die Europäische Union eingeführt: Er enthält alle Zertifikate, die den Corona-Status betreffen also Impftermine, eine bereits durchgemachte COVID-19 Erkrankung und alle offiziellen Tests und wird den Nachweis im Alltagsgeschehen stark vereinfachen, da er auch am Handy abrufbar sein wird. Die deutsche Ständige Impfkommission (Stiko) geht aktuell davon aus, dass vollständig Geimpfte das Corona-Virus nur in geringem Ausmaß weitertragen können. Die Impfung schützt auch nicht 100%, so dass eine weitere COVID-19 Erkrankung selten aber sehr wohl COVID-19

GUT GESCHÜTZT DER NEUE WEG ZUR FREIHEIT 9 möglich ist, jedoch wahrscheinlich nur in abgeschwächter Form. Durch das Sammeln von Daten über die nächsten Monate werden diesbezügliche Einschätzungen sicher immer besser werden. Fakt ist, dass Geimpften empfohlen wird, nicht leichtsinnig zu werden und die bekannten Schutzmaßnahmen einzuhalten. ACHTUNG Impf- Zertifikate können nur für Corona Impfstoffe erstellt werden, die im e-Impfregister eingetragen sind und von der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) zugelassen wurden. GENESEN Etwa eine halbe Million ÖsterreicherInnen haben bereits eine SARS-CoV-2 Infektion durchgemacht, die Dunkelziffer könnte höher liegen. Um diesen Status nachzuweisen, braucht man ein Genesungszertikat (erhält man bei der Gemeinde, der Bezirksverwaltungsbehörde oder bei der ELGA Ombudsstelle), welches 6 Monate ab Krankheitsbeginn gültig ist. Wer eine Corona-Infektion überstanden hat, ist in der Regel vor einer erneuten Erkrankung durch die vom Immunsystem gebildeten Antikörper geschützt. Offiziell werden aktuell dafür 6 Monate angenommen. Die Menge an Antikörpern und ihre Abbauzeit in unserem Organismus ist allerdings von Mensch zu Mensch - auch durch den Schweregrad der Krankheit beeinflusst - verschieden. Das macht es in Einzelfällen möglich, innerhalb der 6 Monate wieder an COVID-19 zu erkranken. Andererseits gibt es auch Genesene, bei denen ausreichend Antikörper deutlich länger als 6 Monate im Blut zu finden sind. Durch eine Blutuntersuchung beim Arzt können die so genannten „neutralisierenden“ Antikörper bestimmt werden und ab der erforderlichen Menge eine Bestätigung ausgestellt werden, die dann 3 Monate gilt. Das ist auch für Geimpfte möglich. Sind jedoch nicht mehr genug Antikörper vorhanden, muss wieder getestet oder immunisiert werden. GETESTET In Österreich gibt es eine Fülle von Testangeboten, größtenteils auch gratis. Sie haben folgende Auswahl: PCR-TEST In Wien gibt es ein Gratis-Angebot unter dem Motto „Alles gurgelt!“. Diese Tests haben 2 Vorteile: Man kann sie selbst daheim durchführen und sie gelten 72 Stunden. Allerdings ist mit dem Weg zum Testergebnis ein gewisser Aufwand verbunden, der für manche sicher mühsam erscheint. Zunächst muss Die PCR-Gurgeltests gelten für den Zeitraum von 72 Stunden. COVID-19

© 2017 APOmedia Verlag GmbH